de en

Werkstatt Drucktechniken

Kontakt

Aktuelle Öffnungszeiten

Die Anmeldung für die Nutzung der Werkstatt erfolgt per Mail an die Werkstattleiterin. Die Alleinarbeit ist für berechtigte Studierende unter den unten genannten Bestimmungen nach vorheriger Anmeldung zulässig. Öffnungszeiten Mo–Fr 10.00–17.00 Uhr

In den Räumen der Werkstatt können wie folgt Studierende arbeiten:

  • Raum 356: Im Bereich des UV- Drucks kann maximal eine Person zusätzlich zur Werkstattleitung oder HIWI arbeiten.
  • Raum 357: Hier können maximal 2 Personen gleichzeitig zusätzlich zur Werkstattleiterin arbeiten, vorausgesetzt sie arbeiten an unterschiedlichen Projekten und können die Sicherheitsabstände einhalten. Es sollten immer zwei Fenster zumindest schräg gestellt sein.
  • Raum 358: Im Raum für Tiefdruck kann maximal eine Person arbeiten.
  • Raum 359: Im Ätzraum kann nur eine Person arbeiten.

Hygienekonzept der Werkstatt Drucktechniken

In der Werkstatt Drucktechniken werden Kenntnisse über diverse Druckverfahren vermittelt, die es den Studierenden der HFBK ermöglichen, sie für die eigene künstlerische Arbeit adäquat einzusetzen. Neben analogen Techniken wie Hochdruck (z. B. Holz- und Linolschnitt, Materialdruck), Tiefdruck (z. B. Radierung, Gravur), Flachdruck (z. B. Lithografie, Offsetdruck) und digitalen Drucktechniken sowie Mitteln der Bilderzeugung, z. B. mit Maus, Tablett, Kamera, Scanner oder Computerprogrammen, werden auch hybride Formen erprobt. So werden etwa verschiedene Druckverfahren kombiniert oder analog erzeugte Bilder digitalisiert, um nach Weiterverarbeitung auf dieser Ebene wieder analog materialisiert zu werden. In der vertiefenden und experimentellen Projektarbeit realisieren die Studierenden eigene künstlerische Vorhaben.