de en

2009/03/02: Hans-Platschek-Preis an Friedrich Einhoff

Der Hamburger Künstler Friedrich Einhoff erhält zur art KARLSRUHE 2009 am 5. März 2009 den Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift. Initiiert von der Hans-Platschek-Stiftung, wird sie 2009 zum zweiten Mal verliehen.

Einhoff wurde 1936 in Magdeburg geboren. Er studierte von 1957 bis 1962 bei Alfred Mahlau und Willem Grimm an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. In seinen Bildern, zumeist in Acryl mit Kohle und Sand, dominieren menschliche und tierische Gestalten, oft vor kargen Kulissen in gedeckter Farbigkeit. Friedrich Einhoff unterrichtete als Professor von 1978 bis 1991 an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung. 1985 wurde er als Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg berufen.