de en

2019/09/13: Kahnweilerpreis 2019 für Bildhauerei, Plastiken und Installationen

Teilnahmeberechtigt sind Absolvent/innen einer Kunsthochschule bzw. einer Kunstakademie, Mitglieder eines Berufsverbandes bildender Künstler oder einer anderen Künstlervereinigung sowie freischaffende bildende Künstler/innen, die eine abgeschlossene Ausbildung an einer Kunstschule, eine Ausstellungs- oder Publikationspraxis oder eine kontinuierliche Beschäftigung mit bildnerischer Gestaltung aufweisen können.

Eingereicht werden können Arbeiten mit einer Größenbegrenzung von maximal 200x200x200 cm (Höhe, Breite und Tiefe).

Einzureichen sind im ersten Schritt Fotografien von maximal 3 Arbeiten der Künstlerin / des Künstlers (Größe mind. 13 x 18 cm), deren Qualität eine Beurteilung der dargestellten Arbeiten zulässt. Digitale Datenträger werden nicht akzeptiert. Die Originalmaße der Werke sind anzugeben. Abgabetermin der Fotografien für die erste Jurierungsrunde ist der 13. September 2019. In der zweiten Jurierung für die Originale der 7. November 2019. Die Preisträger/innen werden in einem mehrstufigen Verfahren von einem Preisgericht bestimmt.

Der Preis ist mit 10.000 € dotiert.

Im Rahmen des Preises kann ein Förderpreis von 2.500 € vergeben werden.

Die Preisverleihung ist mit einer Ausstellung im Museum Pachen, Rockenhausen, verbunden, die am 01.12.2019 eröffnet wird. Der Preis wird bei der Eröffnung verliehen. Eine Jury trifft die Vorauswahl. Sie entscheidet auf der Grundlage der vorausgewählten Werke über die Teilnahme an der Ausstellung und die Preisträger.

Die Bewerbungsunterlagen können angefordert und eingesendet werden bei der:

Kahnweiler Gedenkstiftung

c/o Verbandsgemeindeverwaltung

Bezirksamtsstraße 7

67806 Rockenhausen

Telefon ( 06361 ) 451 252

E-mail: sigrid.brandstetter@rockenhausen.de

Weitere Infos unter: www.rockenhausen.de